Cartier

Cartier ist mehr als nur eine Modeerscheinung, sie ist geschichtsträchtig und von Stil durchzogen.

Logo Cartier

Cartier wurde 1847 von Louis-François Cartier als Schmuckatelier in Paris gegründet. Louis Cartier erweiterte 1904 das bisherige Angebot um die Herstellung von Uhren, indem er die erste Armbanduhr von Cartier entwickelte und damit den entscheidenden Schritt in die Luxusuhrenbranche machte. Ab 1911 konnte die Uhr dann auch im Handel erworben werden. 1917 entstand die „Tank“, die mit ihrer massiven Optik an die im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kommenden englischen Kampfpanzer erinnerte. Das Modell Tank ist bis heute kaum verändert im Angebot und überdauert – wie die gesamte Kollektion von Cartier – alle Trends mühelos. Heute gehört Cartier als exklusive französische Schmuck- und Uhrenfirma zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont.

Typisch für den Schmuck von Cartier ist, dass der Stil der Schmuckstücke und Uhren aus einer außergewöhnlichen Geschichte, einzigartigen Reisen und aufregenden Begegnungen geschöpft wird. Die Marke Cartier vermarktet auch exklusive Brillen, Parfüms, Lederwaren, Schreibgeräte, Feuerzeuge und Accessoires im typischen Design. Eins dieser typischen Designs ist der in vielen Variationen vorkommende Leopard, dessen Augen fast immer aus Smaragden bestehen. Die dunklen Flecken der Fellzeichnung sind aus Onyx oder Saphiren.

Ausgewählte Modelle

Cartier PashaDie Geschichte der Pasha geht zurück auf das Jahr 1931. Der Pascha von Marrakesch orderte eine Uhr, welche auch beim Tragen im Wasser kein Schaden nimmt. 1985 ging die Uhr dann erst in Serienproduktion und erhielt den Namen "Pasha".

Neupreis: ab 6.100 €

Cartier SantosSeit 1904 gibt es die Santos. Sie ist damit eine der ersten Armbanduhren der Welt. Der damalige Pilot Alberto Santos Dumont wollte eine Uhr tragen die er auch während des Fluges ablesen konnte. Louis Cartier erfüllte ihm den Wunsch mit der "Santos de Cartier"

Neupreis: ab 3.410 €