Omega

Die erste Uhr auf dem Mond? Omega Speedmaster Professional! Was denn sonst? Omega gehört zu den qualitativ hochwertigsten Uhrenherstellern der Welt.

Logo Omega

1848 wurde Omega in der Schweiz von Louis Brandt gegründet, damals noch unter dem Namen "Louis Brandt". 1894 wurde erstmals eine Taschenuhr "Omega" genannt, welche die Qualität der Uhr betonen sollte (der letzte Buchstabe im Alphabet also die "Vollendung"). Über die Jahrzehnte baute sich Omega einen hervorragenden Ruf in Bau von Uhren in Spezialbereichen (etwa Sport-, Taucher- und Fliegeruhren) auf. Omega ist sehr eng mit der Raumfahrt verbunden. Die Omega Speedmaster Professional wurde von der NASA als tauglichste Uhr für das Apollo Programm ausgewählt. Der NASA ist es auch zu verdanken, dass eine Omega die erste Uhr auf dem Mond war. Omega gehört heute zur Swatch Group.

Omega hat es geschafft, immer wieder öffentlich wahrgenommen zu werden. Grund dafür sind zahlreiche Markenbotschafter etwa Michael Schumacher, George Clooney, Cindy Crawford, Nicole Kidman oder auch "James Bond" Daniel Craig. Dazu erzählt jede Uhr aus den verschiedenen Kollektionen eine einzigartige Geschichte.

Ausgewählte Modelle

Omega Seamaster1948 wurde die erste Uhr der heute legendären Seamaster Linie vorgestellt. Viele Forscher der Meere trugen eine Uhr dieser Linie. William Beebe trug eine Omega Marina während des Rekord-Tauschgangs mit einer Bathysphäre. Dieselbe Uhr trug Yves Le Prieur, der Erfinder des Drucklufttauchgeräts. Reihen Sie sich noch heute in die großartige Liste der Omega Seamaster Träger ein.

Neupreis: ab 1.700 € (jedoch mit Quarzwerk!)

Omega Speedmaster1957 erstmals vorgestellt, wurde eine Speedmaster 1969 auf dem Mond getragen. Dies brachte der Uhr ihren Spitznamen ein: Die Monduhr. Noch heute greift die NASA auf Uhren aus dem Hause Omega zurück. Ein eindrucksvoller Beweis der Qualität und Stabilität dieser Zeitmesser. Die Tests der NASA sind u. a. Schwerelosigkeit, starke Magnetfelder, extreme Stöße und Vibrationen sowie Temperaturveränderungen von minus 18 bis plus 93 Grad Celsius.

Neupreis: ab 2.140 €

Mehr zur spannenden Geschichte der Monduhr finden Sie hier.

Omega De-VilleDie „De Ville“-Serie ist die klassische Herren Armbanduhr Serie von Omega. Ein Klares Zifferblatt mit wenigen Spielereien unterstreicht diese Uhrenkollektion.

Neupreis: ab 2.170 €